Kokser sind unterwürfige Affen

Zumindest dann wenn man dem zustimmt das wir Menschen von den Affen abstammen. Verhaltensforscher haben nämlich herausgefunden das unterwürfige Affen anfälliger für Drogen sind.

Verantwortlich dafür ist eine unterschiedlich starke Aktivität des Belohnungszentrums. Das bei nicht ganz so dominanten Affen eher auf Sparflamme läuft und diese greifen dann eher zu Koks. Das erstmal dazu mehr hat der Focus.

Nun aber zu meiner Theorie, wenn es denn stimmt das wir Menschen von Affen abstammen. Dann kann man doch auch annehmen das die teilweise posierlichen Tierchen auch etwas vom Menschen übernommen haben. Und auch muss dann der umgekehrte Weg möglich sein. Und Menschen auch etwas von Affen in sich tragen.

So ist doch sicher einleuchtend das Menschen die koksen unterwürfigen Affen ähnlich sind. Ich werfe als Versuchstieremenschen mal den Herrn Schill in den Ring. Kann ja jeder mal genauer hinschauen ob er den unterwürfig ist. Politiker im Wahlkampf sind dies ja denn die kriechen jedem in den Allerwertesten. Und Herr Schill war doch früher auch mal Politiker, oder hat der immer nur Koks geschnüffelt. Sozusagen Drogenspürhund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.