Tempo-Plagiate

Wir kennen sie alle die Papiertaschentüchermarke Tempo. Und nicht nur wir schätzen diese Marke, auch in China scheint Tempo ein Produkt zu sein welches es sich lohnt zu kopieren, auch wenn die Näschen den Unterschied zwischen gutem und schlechtem Papiertaschentuch gleich erkennen werden. Es gibt sogar so viele Tempo Plagiate, dass das Plagiarius Musuem eine Sammlung der Tempo Plagiate zeigt. Hier mal eine kleine Auswahl der nachgemachten Papiertaschentücher

Juristische Fakultät in Augsburg hat ein neues Aushängeschild

Bislang hat die Juristische Fakultät in Augsburg noch nicht wirklich von sich reden gemacht. Doch jetzt hat sie endlich ein Aushängeschild bekommen. Dieses hat sie sich aber nicht wirklich selbst zu verdanken, sondern den Studenten und zwar genauer Christian Odehnal, Melanie Ortlieb, Maximilian Widmann und Sarah Schumann. Denn diese 4 haben bei der europäischen Ausscheidung des internationalen juristischen Wettbewerbs „Manfred Lachs Space Law Moot Court“ den ersten Platz belegt. Der englischsprachige Wettbewerb, der vom 16. bis zum 18. April 2008 in der lettischen Hauptstadt Riga stattfand, wird von der europäischen Weltraumorganisation (ESA) ausgerichtet und genießt international hohes Ansehen. Durch diesen Sieg hat sich das Team der Uni Augsburg einen Platz für die Weltausscheidung im kommenden September in Glasgow gesichert und ich bin mir sicher das sie da auch wieder als Sieger heimkehren werden. :lol_ks:

Das Augsburger Siegerteam mit (v.l.) Christian Odehnal, Sarah Schumann, Melanie Ortlieb und Maximilian Widmann

Kabinett stimmt Teilprivatisierung der Bahn zu

Nun ist sie so gut wie beschlossen, die Teilprivatisierung der Deutschen Bahn. Denn heute hat das Kabinett der Teilprivatisierung zugestimmt. Zwar muss der Bundestag noch zustimmen, doch das gilt angesichts der Mehrheit der großen Koalition als sicher. Der Koalitionsauschuss hatte sich zuvor auf den Börsengang von 24,9 Prozent der Transportsparte geeinigt. Das Netz und die Bahnhöfe sollen hingegen weiter in alleinigem Bundesbesitz bleiben. Die Frage ist hier jedoch auch: Wie lange noch?!

Ist die Barbie gefährlich?

Der Iran warnt vor Barbie Puppen und derer scheinbar „zerstörerischen“ Wirkung auf Kinder? Das ein Land wie der Iran die Puppe vielleicht zu freizügig findet kann ich ja nachvollziehen. Aber ich habe mich doch sehr gewundert, dass der gerade gelesene Beitrag auch viele Kommentare erhalten hat wo auch unsere Mitbürger die Puppe als „Gefahr für die Kinder“ empfinden. Also ich persönlich habe keine Folgeschäden davon getragen, dass ich in meiner Kindheit mit Barbies gespielt habe. Okay die Barbie ist so schlank und groß das sie wenn sie real wäre wohl nicht existieren könnte. Aber deshalb habe ich doch nicht gedacht: Ich will aussehen wie Barbie. Für den Schlankheitswahn muss man heute doch nicht die Barbie verantwortlich machen, ich denke dafür hat die Gesellschaft ganz allein einzustehen. Ich kann nur sagen ich werde meinem Kind später eine Barbie kaufen wenn es möchte und werde davor keine Angst haben, denn ich denke nicht das die Barbie gefährlich ist!