Rent a Massagestab

Wer kennt es nicht Seiten in diversen Versandhauskatalogen auf denen Hygieneartikel angepriesen werden. Darunter auch Massagestäbe, im Volksmund eher als Vibratoren oder Dildo bekannt.

Warum aber selber einen kaufen, meine damit jetzt nicht das es für manche peinlich ist wenn er (der Dildo) entdeckt wird, sondern einen mieten. Nach Befriedigung der Lüste einfach wieder zurückschicken(?) Klingt komisch ist aber machbar bei rent-a-dildo.com. So wie das ganze aussieht ist bislang eine closed beta, also noch nix mit bestellen, wird auch dauern bis das aus den freizügigen Staaten ins prüde Europa kommt.

rentadildo

Offenbar soll das so laufen. Die Sachen aus über 1000(!) Artikeln aussuchen die man möchte. Zuhause solange man will damit tun was man damit eben tut. Wieder zurückschicken und anschließend neues Spielzeug bekommen. Ganz besonderen Wert legen die Betreiber das das Spielzeug durch ein patentiertes Verfahren gereinigt wird. [da gefunden]

Was meint ihr dazu? Ich konnt das ganze zuerst nicht glauben, aber die scheinen das echt ernst zu meinen.

2 Gedanken zu „Rent a Massagestab“

  1. Ähm… toll, ganz toll!! Ich glaub nicht, dass das in Europa ein Erfolg wird.
    Frauen teilen im allgemeinen weder Männer noch ihr Spielzeug mit anderen Frauen. Zum patentierten Reinigungsverfahren: Ich möchte es gar nicht wissen, ob und wie oder überhaupt, diese Sachen gereinigt werden. Igitt!!! Wer möchte sowas schon benutzen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.