Wieder Hakenkreuz Gebäude in den USA

Bereits vor einiger Zeit wurde in den USA ein Navy-Militärsitz entdeckt, welcher von oben betrachtet wie ein Hakenkreuz ausgesehen hat. Jetzt gibt es in den USA neuen Aufruhr und zwar ist es dieses mal ein Altersheim, dass in seiner Bauweise wie ein Hakenkreuz ausschaut. Wirklich bekannt geworden ist dies erst, als ein jüdischer Bürgerrechtler die Sache in die Öffentlichkeit gerückt hat. Die Leitung des Altersheims entschloss sich, um noch mehr Ärger abzuwenden, dass Gebäude renovieren zu lassen. Es soll eine neue Form des Gebäudes geschaffen werden. Dabei ist anzumerken, dass dieser Umbau wohl aus öffentlichen Mitteln finanziert wird. Ich frag mich ob so etwas nicht übertrieben ist? Stört man sich da an etwas was wirklich keine politische Bedeutung hat? Ist schwer zu sagen, oder was meint ihr?

4 Gedanken zu „Wieder Hakenkreuz Gebäude in den USA“

  1. Manche Leute haben echt Langeweile. In den USA können die Rechtsradikalen in vollen SS-Aufzug durch die Straßen marschieren und dabei die Hakenkreuzfahne schwenken aber Häuser dürfen in Google-Earth nicht so aussehen?!
    Da kommt doch die Frage auf, wann die Anfangen die Swastikas aus buddhistischen Tempeln zu entfernen…

  2. Ich verstehe ja wenn man Dinge ändert oder beseitigt, die noch aus der Nazi-Zeit stammen. Aber wenn man sich über irgendwelche Gebäude aufregen muss, die wahrscheinlich aus Praktikabilitäsgründen so gebaut wurden, dann finde ich das doch schon sehr übertrieben. Erst jetzt wird das ganze doch zum Gesprächsthema und somit aktuell. Sonst hätte sich doch für dieses, ach so schlimme Gebäude, überhaupt niemand interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.