Steuerflüchtige Blogger

Interessanter Beitrag bei Trigami über Bloggen, Geldverdienen und den Amtsschimmel. Lesebefehl für alle die auch nur ein paar Cent mit ihrem Blog verdienen.
Steuerliche Aspekte für deutsche Blogger

2 Gedanken zu „Steuerflüchtige Blogger“

  1. Trigami-Rezensionen befinden sich auf meinem Blog und bleiben da offen für jedermann. Da würde ich niemals das Risiko eingehen, mit sowas ohne Gewerbeschein und ordentlicher Abrechnung anzufangen. Aber ich vermute, dass ein Grossteil ziemlich naiv an die Sache herangeht und aus allen Wolken fällt, wenn plötzlich unfreundliche Post vom Finanzamt kommt.

  2. Denk ich auch das der großteil meint das für 5 Euro Einnahmen im Monat kein Beamter ein Schreiben losschickt. Aber man weiß ja nie, aus 5 werden schnell mal 50 oder noch mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.