Kinder als Toreros

Gleich zu beginn kann ich sagen das ich Stierkämpfe so oder so ablehne und diese als Tierquälerei erachte. Ich war aber noch mehr geschockt darüber, dass es tatsächlich auch Kinder gibt die diesen „Sport“ (oder was soll das sein?) ausüben. Seit gestern taucht sowohl im TV wie im Internet immer wieder ein Bericht über den 10-jährigen Michelito auf, der seit seinem 5. Lebensjahr Stierkämpfe durchführt und daher bereits gegen 56 Stiere gekämpft hat. Was bitte soll das? In Spanien sind Stierkämpfe wenigstens erst ab 16 Jahren erlaubt aber in Peru, wo die spanischen Eltern mit Michelito hin geflüchtet sind gibt es eine solche Altersgrenze wohl nicht. Ich kann nur sagen, da hat PETA vor kurzem doch wieder passend eine Kampagne gestartet und zwar in Sydney vor dem Opernhaus: „Bullfighting is cruel“!!

stierkampf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.