13 Tonnen Reisgericht für Waisenhäuser

Reisgericht

Jeder hat im TV doch sicher schon gesehen wie die größte Pizza der Welt oder das größte Schnitzel der Welt hergestellt wurde. Diese wurden dann meist vor Ort von den hungrigen Zuschauern gegessen, welche stundenlang nur darauf gewartet hatten kostenlos was zu essen zu bekommen. In Indien hat man da einen besseren Weg gefunden das „Rekordreisgericht“ los zu werden und zwar wurde das von 60 Köchen gekochte Biryani und eine riesige Menge Karotten und 750 Kilo Joghurt an Waisenhäuser verteilt. Das nenn ich doch mal ne gute Idee. Das wohl größte Reisgericht aller Zeiten beinhaltet 3.000 Kilo Basmati-Reis, 85 Kilo Chilischoten, 1.200 Liter Öl, 6.000 Liter Wasser, 3.650 Kilo Gemüse, 86 Kilo Salz und 10 Kilo von einer ultra-scharfen Gewürzmischung. Am erschreckensten finde ich die Menge an Chilischoten, obwohl es im Verhältnis zu den restlichen Zutaten ja nicht viel ist aber wenn ich mir mal vorstelle 85 kg Chilischoten dann ist das doch ne ganze Menge scharfes Zeugs.

2 Gedanken zu „13 Tonnen Reisgericht für Waisenhäuser“

  1. Ja das stimmt das Salz ist auch ne ganze Menge. Aber Reis ohne Salz schmeckt doch auch total langweilig. Ich denk mir wäre bei der Menge Scharfmacher die große Menge Salz gar net mehr aufgefallen.

    zum Rechtschreibfehler: Oh Du hast mich erwischt. Ich weiß nicht warum aber ich hatte schon immer so meine Probleme mit d und t :wallbash_tb: Dachte aber das hätte ich so langsam überwunden, scheint aber doch nicht so zu sein :embarassed_tb:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.