Für die Leser bloggen

Bei Robert kann man sich in einem recht langem Artikel übers Bloggen ohne Leser informieren. Passend zu den Artikeln von Michael und dem von Farlion die für Neu-Bloger wichtig sind, und eigentlich zu den must-reads gehören. Doch keine Angst, auch wenn der Artikel gute 5,5 Bildschirmseiten füllt geht das lesen schnell von den Augen. Kleiner Auszug:

… “Hey, cool, heute Abend geht die Sonne unter, wusstest Du das schon?â€?. Gähn. Wenn der mich nicht kennt, dann hält der mich für plemplem. Beim Bloggen analog ebenso: Warum soll der Leser wiederkommen, nur um zu erfahren, dass die Sonne auch morgen wieder aufgehen und untergehen wird. Ach…

Nicht nur um die Lesergewinnung dreht sich’s sondern um die die das Blogen erst so richtig spassig machen die Kommentatoren. Aber genug geschwaffelt ab nach drüben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.