IP Speicherung macht doch jeder irgendwie

Gerade lese ich das der Bundesdatenschutzbeauftragte die IP Nummern der Besucher seiner Seite nicht mehr speichert. Aber eigentlich speichert jeder Webseiten Betreiber doch irgendwo die IPs seiner Besucher. Es sei denn man nutzt keine Statistik Programm wie Google Analytics oder reinvigorate. Auch Inhaber eines eigenen Server’s die die Access.log nicht in der Größe begrenzen lassen sammeln je nach Besucheraufkommen über Monate hinweg Nummern. 

Mit den oben genannten Tools kann man auch sehr einfach Suchworte protokollieren. Zusammen mit der IP könnte man damit schon Ermittlungen begründen. Wir hier hatten auch schon mal eine etwas seltsame. Die bezog sich auf 12jährige Kinder, welche nicht viel anhaben sollte.

Bleibt nur abzuwarten wann der erste Seitenbetreiber Brief vom BKA bekommt welches Log-Dateien verlangt. Wer seine Besucher nicht bespitzeln möchte sollte mal einen Blick auf www.wir-speichern-nicht.de. Dort gibt es Skripte und Anleitungen um Daten verkürzt oder ohne IP zu speichern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.