Erwachsenenstrafrecht für die mutmaßlichen Mörder von Yvan Schneider

Sicher hat letztes Jahr jeder von Euch von dem schrecklichen Mord an dem 19-jährigen Yvan Schneider gehört. Solltet ihr Euch nicht mehr daran erinnern hier der wahrscheinliche Tathergang: Yvan Schneider wurde am 21.08.07 auf bestialische Weise ermordet. Er wurde abends nach dem Handball-Training von einem jungen Mädchen (16 Jahre alt) unter einem Vorwand aus dem Haus gelockt. Sie sind gemeinsam zu einem Wiesenstück am Ortsrand von Kernen-Rommelshausen gegangen – dort wurde Yvan von drei jungen Männern (18, 18 und 23 Jahre alt) erwartet, die ihn brutal erschlagen haben – er hatte nicht die geringste Chance! Anschliessend brachten sie ihn in eine Lagerhalle und später in eine Wohnung, um ihn zu zerstückeln, in Gefässe einzubetonieren und anschliessend im Neckar zu versenken. Diese Tat hat mehrere Tage beansprucht, an denen die Täter immer wieder zu ihren täglichen Geschäften, in ihren Alltag zurückgekehrt sind.

Ich denke ich muss keinem von Euch sagen das es sich dabei um ein schreckliches Verbrechen handelt. Meiner Meinung nach und auch der Meinung von „Initiative Yvan Schneider“ sowie bereits auch von 15.452 anderen Menschen (Stand 09.02.08) die für die Initiative unterschrieben haben, soll für die Täter nicht das Jugendstrafrecht sondern das Erwachsenenstrafrecht angewandt werden. Wenn ihr auch der Meinung seid und dies zeigen wollt unterschreibt doch auch für die Anwendung des Erwachsenenstrafrechts und schickt die Liste dann wieder an die „Initiative Yvan Schneider“. Die 55 Cent für ne Briefmarke sollten doch drin sein.

Warum ich mich dafür einsetze fragt ihr Euch? Dafür gibt es mehrere Gründe. Erstens finde ich es richtig wenn solch brutale junge Menschen nicht mehr wie Kinder sondern wie Erwachsene behandelt werden denn genau so haben sie auch gehandelt und zweitens gebe ich auch zu das ich gebürtig aus der Nähe des Tatorts komme und die Sache mich selbst so noch etwas betroffener macht. Drittens sollte endlich gezeigt werden das das jüngere Alter nicht vor härteren Strafen schützt.

Prozessauftakt war zwar bereits am 11.02. aber die Initiative sammelt die Unterschriften natürlich noch weiter! Zu Beginn des Prozesses wurde auch gegen Gewalt demonstriert, denn „Gewalt hilft niemals weiter“

Yvan.jpg

2 Gedanken zu „Erwachsenenstrafrecht für die mutmaßlichen Mörder von Yvan Schneider“

  1. Hallo Bastie/Silke,

    vielen Dank für Eure Unterstützung im
    Fall unseres ermordeten Kameraden Yvan.
    Wir benötigen weiter rege Beteiligung
    an unseren Aktionen! Es hilft den Eltern
    und Geschwistern Yvans bei der Bewältigung
    ihres schweren Schicksals.
    Bitte auch folgenden Link
    beachten:

    http://www.focus.de/magazin/kurzfassungen/focus-freunde-eines-mordopfers-sammelten-mehr-als-20-000-unterschriften-heranwachsende-t_aid_402014.html

    Wir wollen die Unterschriften der Bundesjustizministerin persönlich
    überreichen und haben sie jetzt wegen eines Termins angeschrieben.
    Dass irgendein untergeordneter Sachbearbeiter die gesammelten Listen
    entgegennimmt – das müssen wir vermeiden!

    Nochmals herzlichen Dank – und bleibt dran am Geschehen!

    Harald Faulhaber
    Initiative Yvan Schneider

    http://www.yvanschneider.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.