Handyparken in Augsburg

handyparken_500_dpa_250.jpg

Auch vor Ausgburg macht die neue Technik nicht halt, denn auch hier wird zum 01. Februar das Handyparken eingeführt. Parkgebühren auf öffentlichem Grund können dann nicht nur am Parkscheinautomaten mit Münzen bezahlen werden, sondern auch per Handy. Die neue Dienstleistung soll für sämtliche kostenpflichtigen öffentlichen Parkplätze in Augsburg erhältlich sein. Die Stadt Augsburg bietet diese Dienstleistung in Zusammenarbeit mit der Mobilzahlen Deutschland GmbH an. Da bin ich mal gespannt ob das ganze tatsächlich zum Monatsbeginn Februar kommen wird oder ob die Stadt das ganze mal wieder nicht zeitgerecht auf die Reihe bekommt.
Aber wie soll das Ganze denn ablaufen?
Als erstes muss man sich unter www.augsburg-parken.de oder Telefon 08 21/45 04-1111 einmalig registrieren (Name, Adresse, Kfz-Kennzeichen, Bankverbindung, Handynummer).
Wie löse ich dann einen Parkschein?
Parkplatz anfahren, die auf dem Automaten in großer Schrift angebrachte Parkzonennummer suchen und folgende gebührenfreie Nummer wählen: 0800-5050300 + Nummer der Parkzone. Eine Computerstimme meldet: „Parkvorgang gestartet.“ Kurz vor dem Wegfahren einfach dieselbe gebührenfreie Nummer wählen, dann wird der Parkvorgang beendet.
Was kostet das Handy-Parken?
Der Basistarif für ein Fahrzeug und ein Handy kostet keine Grundgebühr im Monat. Pro Parkvorgang fallen zu den Parkkosten 18 Cent an. Nach den ersten 20 Minuten wird pro Minute abgerechnet. Einmal im Monat bekommt der Autofahrer per Post oder E-Mail eine detaillierte Abrechnung zugeschickt.

2 Gedanken zu „Handyparken in Augsburg“

  1. Hallo, bei uns in Berlin laeuft das System schon einige Jahre. Habe mich mal angemeldet vor einigen Monaten aber der Mist ist, dass es zum einen bis zu 1 EUR Zusatz-Gebuehr kostet und zum anderen nur in Teilen der Stadt verfuegbar ist. Hoffentlich machen die bei euch in Augspurg nicht die gleichen Fehler wie bei uns, denn eigentlich ist das eine prima Sache. Mike.

  2. @michael: In Berlin sind seit Anfang des Jahres mehrere Betreiber tätig, davon bieten mehrere auch Tarife ohne eine zusätzliche Gebühr an. (so z.B. auch bei unserem Dienst)

    @silke: In Augsburg ist das derzeit noch nicht möglich, dort ist derzeit (leider) nur der eine Anbieter tätig. Aber vielleicht wird sich Augsburg in den nächsten Monaten auch dem Wettbewerb (wie z.B. in Köln, Hamburg, Berlin) öffnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.