Schokolade statt Worte, warum statt

Nachdem Silke letztens schon mal ein nette Geschenkidee mit Schokolade aufgetan hat, möcht ich euch meinen heutigen Fund zum Thema nicht vorenthalten. Typolade heißt die Schosse und lässt mich auf ganz nette Gedanken kommen.

ScreenShot_9_Windows_Task_Manager_20080109205625.png

Hergestellt wird die süsse Verführung von Hand und es gibt sie mit „richtigen“ Druckbuchstaben, also Spiegelverkehrt oder aber richtig herum so das man’s lesen kann. Wenn jemand weiß wieviel Zentimeter die 48-Punkt Schrift hoch ist kann sich ausrechnen wieviel Schoki zusammenkommt und mir dann vielleicht auch sagen ob 0,60 Euro pro Stück günstig sind oder nicht. [gefunden bei: schönes Blog]

4 Gedanken zu „Schokolade statt Worte, warum statt“

  1. Ok, danke. Irgendwie war ich beim schreiben nicht fündig geworden, wahrscheinlich zu doof angstellt.
    Was kaufst du für Schokolade, so teuer. Oder bist du auch einer von diesen Schokoladengenießern? Minimum 5 Minuten und 100g sind weg, da sind selbst 35 Cent Aldi Schokoladen zu schade für. Aber ich kann mich eben nicht zurückhalten.

  2. Also ich nehm gern die von Aldi, die schmeckt mir ehrlich gesagt am besten 🙂 Ich bin da eher der Typ Genießer, die Stücke werden halt wie Bonbons benutzt, das muss langsam zergehen. So reicht die Tafel dann mitunter auch mal zwei Tage 😉

  3. So ein Schkoloadentyp bin ich auch. Was man von Bastie echt net sagen kann. Da holt er sich ne Tafel raus und schaut man nach 5 Minuten hin ist die schon wieder weg bzw. es liegt nur noch die Verpackung rum. Nein nein das ist nix für mich, dafür bin ich auch zu sehr Genussmensch 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.