Früher wegsperren, schneller zurücktreten, härter bestrafen

Warum darf eigentlich jeder Politiker seinen Senf zu allem dazugeben. Meist ist das alles nur dummes Zeug. Das nur dafür gedacht ist sich wieder mal auf der Titelseite einer der vielen Tageszeitungen wiederzufinden.

Drum fordere ich hiermit das demnächst Politiker die unqualifiziertem Mist von sich geben zuerst verwahnt werden um bei einer wiederholten dümmlichen Äußerung zurücktreten müssen. Wenn selbst dies nicht fruchten sollte und auch nach der Abwahl das Geschwaffel kein Ende findet bleibt nur noch Freiheitsentzug.

Als dümmliche Äußerung gilt dabei alles das was offensichtlich dafür gedacht ist sich selbst ins Gespräch zu bringen. Besonders in Zeiten von Wahlkampf jedweder Art muss dann jede Äußerung vor Veröffentlichung von Fachleuten des betreffenden Gebiets geprüft werden. Die fällen dann auch das Urteil über das Hetzpotential der Gedankenergüsse.

Die ersten Kandidaten müssten, meiner Meinung nach, schon mal die Gefängsnisklamotten überziehen. Dazu gehören Herr Schäuble, Roland Koch und Augsburgs Kurt Gribl. Obwohl letzterer nicht wirklich Politiker  ist, der ist noch nur Rechtsanwalt der sein Gesicht der CSU zur Verfügung stellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.