Heirat im Klopapierkleid

klopapier.jpg

Auf den ersten Blick wirkte das aufwendig verarbeitete Kleid wie ein ganz normales. Ist es aber nicht, denn es wurde für den «Toilettenpapier-Brautkleid-Wettbewerb 2007» aus Toilettenpapier angefertigt. Die Hochzeitszeremonie fand passenderweise in einer öffentlichen Toilette statt, und als die Frischvermählten nach der Trauung ins Freie traten, wurden sie von Familie und Freunden mit Toilettenpapierschnitzelchen beworfen.
Naja das würde nicht gerade meiner Traumhochzeit entsprechen. Da werd ich doch lieber traditionell mit Reis anstelle von Toilettenpapierschnitzelchen beworfen und mein Kleid sollte auch nicht gerade für den A**** sein wie das Klopapierkleid. Vorstellen würde ich mir eher so ein pompöses Kleid. Aber da spielt das Studentenbudget (noch) nicht mit

Traumkleid2.JPG

3 Gedanken zu „Heirat im Klopapierkleid“

  1. Hmm, schaut sehr nach einem Werbegag der Firma mit dem Bären aus. Aber es ist ja mal ein interessanter Ansatz, für ein Hochzeitskleid kein Vermögen auszugeben, sondern es bilogisch abbaubar bzw. wiederverwertbar zu gestalten.
    Ob jedoch jeder sein Hochzeitskleid wegwerfen, und nicht als bleibende Erinnerung behalten will, bleibt abzuwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.