Teuerster Kaffee der Welt aus Katzenkot

kopiluwakmovie_1.gif
Ihr trinkt auch gern Kaffee?! Habt ihr dann schon mal den teuersten Kaffee der Welt getestet? Der kommt von den zu Indonesien gehörenden Inseln Sumatra, Java und Sulawesi und die Kaffeesorte heißt „Kopi Luwak“. Hiervon werden im Jahr nur 230 kg „hergestellt“ wodurch sich der Preis von etwa 300 Euro pro Pfund erklärt. Warum davon nur 230 kg pro Jahr hergestellt werden fragt ihr Euch. Das liegt daran weil man dafür den Kot der Zibetkatze suchen und verarbeiten muss. Die Zibetkatze liebt es die Kaffeebohnen zu fressen, sie kann diese aber nicht verdauen und scheidet sie daher weitestgehend unzerstört wieder aus. Die so „bearbeiteten“ Bohnen können dann bequem vom Boden aufgelesen werden. Du hast richtig gelesen; der teuerste Kaffee der Welt geht vom Kaffeebaum zunächst durch den Verdauungstrakt der Zibetkatze und erst dann in die Rösterei. Doch Kenner von „Kopi Luwak“ sind begeistert, denn der Kaffee soll ein unvergleichlich volles Aroma, mit einem sirupartigen Schoko-Karamell-Geschmack haben. Dies mag daran liegen, dass die Enzyme im Verdauungstrakt der Zibetkatzen durch Fermentation den Geschmack der Bohnen in einzigartiger Weise verändert haben. Offenbar werden den Bohnen gewisse Bitterstoffe entzogen.  Irgendwie finde ich das ja ekelig, aber soll ja jeder machen wie er mag.  💡

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.