Lebender sollte obduziert werden

Das ganze klingt nach einem Horrorfilm was es aber in Wahrheit nicht ist, denn in Venezuela sollte eine vermeindliche Leiche obduziert werden. Der 33-jährige Mann war wohl nur ohne Bewusstsein, denn er erwachte aufgrund starker Schmerzen auf dem Seziertisch als der Pathologe im gerade einen Schnitt im Gesicht zufügte. Das Krankenhaus möchte wohl keine Stellung zu dem Vorfall nehmen, der 33-jährige hat aber als Beweis das Dokument mit Anordnung der Autopsie und die Narbe im Gesicht präsentiert. Na das nenn ich doch „Dem Tod nochmal von der Schippe (oder Seziertisch) gesprungen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.