Neues Gesetz gegen Werbeanrufe

Wer fühlt sich nicht von den ständigen Werbeanrufen gestört? Egal wie viel Uhr es ist diese Roboter rufen einen immer wieder an. An denen kann man ja nicht mal seinen Frust ablassen weil die einem gar nicht zuhören. Das ist auch der Grund weshalb Bastie und ich uns bereits in eine Liste haben eintragen lassen das wir nicht mehr angerufen werden wollen. Dies kann auch jeder von euch bei „trag dich aus“ machen. Seither haben bei uns auch gerade mal 2 solche Werbeautomaten angerufen und die könnte man dann eigentlich an die Verbraucherzentrale melden. Aber wie gesagt bei uns (und auch bei meinen Eltern) hat es soweit gut geklappt und wir können nur bei unterdrückten Anrufen auch wieder in Ruhe ans Telefon gehen.
Aber ich schweife vom eigentlichen Thema ab, denn ich wollte hier ja über das sich in der Entstehung befindliche Gesetz gegen Werbeanrufe schreiben. Eigentlich ist die Telefonwerbung bereits jetzt verboten. Allerdings handelt es sich um ein derartig unzureichendes und praxisuntaugliches Verbot , dass sich effektiv niemand daran hält. Der neue Gesetzesentwurf sieht eine Widerspruchsfrist vor mit dem Kunden telefonisch abgeschlossene Verträge in Zukunft stornieren können. Die 14-tägige Widerspruchsfrist soll bei telefonisch abgeschlossenen Zeitungsabonnements voraussichtlich mit dem ersten Zustellungstag der Zeitung beginnen, bei Abschlüssen im Lotto-Totto-Bereich mit dem Tag der Zusendung der schriftlichen Bestätigung. Außerdem soll das neue Gesetz das jetzige Gesetz in dem Punkt wiederholen, dass ein Werbeanruf nur zulässig ist, wenn der Angerufene dem Anrufer gegenüber vorher ausdrücklich erklärt hat, Werbeanrufe erhalten zu wollen. Verstöße hiergegen sollen künftig mit einem Bußgeld bis zu 50.000 Euro geahndet werden können.

5 Gedanken zu „Neues Gesetz gegen Werbeanrufe“

  1. na basti und silke da freuen wir uns doch alle ganz doll das jetzt den bösen call centern der gar aus gemacht wird!!!
    ich freue mich ganz besonders da ich heute als alleinerziehende mutter von zwei kleinen kindern die betriebsbedingte kündigung erhaten habe und mit mir noch 500 andere wenn man alle standtpunkte in de zusammen zählt!!! ich hoffe es freut euch genauso das ich morgen zum arbetsamt wackeln darf und von dem leben muss was ihr an steuern einzahlt!oder sogar ein fall für hartz 4 werde und mich mit meinen 4 und 6 jahre alten kindern an die tafel stellen darf!!! genau so bedanke ich mich auch für meine kollegen die über 50 sind und nun keinen job mehr finden werden.vielen vielen dank dafür und geniesst bitte die belästigungs freie zeit.ach ja noch ein tipp seit doch das nächste mal so schlau und nehmt an keinem gewinn spiel mehr teil und untersagt firmen wie der telekom die weitergabe eurer daten wenn ihr eine Flatrate beantragt schriftlich!eva 🙁

  2. Ich kann ja verstehen wenn Du frustriert bist das Du Deinen Job verloren hast. Das wird aber daran nicht’s ändern das ich mich von den Werbeanrufen belästigt und in meiner Privatsphäre gestört fühle. Und zu Deinem Tipp meine Datenweitergabe in Zukunft zu untersagen kann ich Dir nur antworten das ich so etwas schon lange mache und mich trotzdem noch Werbeanrufe erreicht haben, gegen diese ich mich dann auch gerne rechtlich zur Wehr setze. Und zu Deinem Tipp kann ich auch nur sagen Du hättest auch keinen Job mehr wenn jeder so schlau wäre und seine Daten weder bei Gewinnspielen noch sonst wo Preis geben würde, dann hättest dort nämlich mangels Nachfrage erst gar nicht zu arbeiten anfangen müssen.
    Dann frage ich mich aber noch weshalb Du Dich hier so aufregst, denkst Du das Du Deinen Job wegen dem neuen Gesetz verloren hast? Dann würde ich Dir als Tipp geben das es sich erst um ein Gesetz in der Entstehung handelt welches noch nicht in Kraft ist (dessen Änderungen zu dem bestehenden Gesetz auch so extrem nicht sind) und es daher auch noch keine Auswirkungen auf die Callcenter entfalten kann und daher auch noch nicht zu Entlassungen führen muss!!

  3. Hi,

    ich denke die Silke hat recht.
    Den Job wirst du garantiert nicht wegen dem neuen Gesetz verloren haben.
    Ferner ist es auch meine Meinung, dass dieses Geschäft zu unseriös betrieben wird.
    Ich habe auch ein kleines Call Center für Arbeitsschutzprodukteverkauf und es nervt mich, wenn Kunden da von anderen so richtig über den Tisch gezogen werden.
    Ist vielleicht ein kleiner Unterschied, da wir nur Gewerbekunden (Handwerker, Galabauer u.s.w) anrufen.
    Aber auch da werden Kunden richtig abgezogen.

  4. DATENHANDEL IST EIN VOM STAAT GEDULDTETES GESCHÄFT. DAVON LEBEN IN DEUTSCHLAND INSGESAMMT MEHR ALS FÜNF MIO MENSCHEN; DAS IST DOCH BESSER ALS DEM STAAT( UND SOMIT AUCH EUCH JÖRG UND SILKE ) AUF DER TASCHE ZU LIEGEN. WIEVIEL ARBEITSLOSE HABEN WIR AKTUELL? EVA GEHT ARBEITEN: DENKTMAL DRÜBER NACH!!! IN EINEN JOB DER ES IHR ERMÖGLICHT OHNE HILFE VOM STAAT ZU LEBEN:

  5. Ein Tipp, wie man sich vor nervigen Werbeanrufen schützen kann: ich habe von meinem Anbieter eine neue Telefonnummer bekommen, da ich einen neuen Router gekauft habe. Diese neue Nummer bekommen nur Personen, von denen ich angerufen werden möchte. Diese Telefonnummer wird auch nicht im Telefonbuch stehen. Seit ich diese Telefonnummer habe, habe nicht einen Werbeanruf mehr bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.