Milch soll teuerer werden

Gelesen habt dir die ganze Sache sicherlich schon irgendwo, falls nicht macht mal kurz nen Abstecher zu SPON da steht alles notwendige. Aber danach wieder hier antanzen, ich muss doch dringend was los werden.

Gleich vorneweg, ich steh eigentlich schon auf der Seite der Bauern die mindestens 40Cent pro Liter Milch fordern. Aber, und jetzt kommts, wieso soll das so durch die Hintertür geschehen.

„Ausreden“ gibt es zum Anstieg der Preise jede Menge. Dürre in Australien und Ozeanien, gestiegener Bedarf in Asien, … .

Aber irgendwie kann ich das nicht ganz nachvollziehen. In Australien sollte doch aktuell Winter sein. Auch wenn dort dann kein Schnee fällt, so richtig heiß kann es dann aber auch nicht sein. Gut ich war noch nie in Australien aber ich kann mich an Geografie erinnern und da hatten wir gelernt das wenn bei uns Sommer ist bei denen Winter herrscht. Ist ja eigentlich nicht so richtig der Punkt. Vielmehr macht mich Ozeanien stutzig. Dort gibt es doch garnicht soviel Land auf denen Kühe grasen könnten. Folglich haben die meines Erachtens noch nie viel Milch produziert.

Merkt ihr schon was? Irgendwie hinkt die Begründung. Die nächste aber auch, denn als weiteren Grund für den Anstieg der Preise wird der erhöhte Bedarf in China genannt. Aber auch hier möcht ich mal kurz einhacken. Stichwort Laktoseintoleranz, also eine Unverträglichkeit gegen Milchzucker. Normalerweise zeigt sie sich indem im Magen Wasserstoff gebildet wird, welcher dann oftmals zu einem erhöhtem Drang zum Besuch der Toilette führt. Auf Deutsch gesagt man bekommt Durchfall. In Deutschland gibts das auch, und ist eigentlich nichts ungewöhnliches. Nur bei uns sind ca. 12Mio. Menschen betroffen in Südostasien 98% und in China immer noch 93%. Entweder die Asiaten und Chinesen wollen sich selbst bestrafen oder die Begründung hinkt genauso.

Bleibt uns als kleiner Verbraucher, der bekanntlich alles schluckt was man ihm vorsetzt, nur die Hoffnung das die Händler und Produzenten sich nicht allzu große Stücke vom Kuchen genehmigen und vielleicht die meiner Meinung nach unnötigen Preiserhöhung nur 1:1 weitergeben. Dann sollte sich die Preissteigerung möglicherweise nicht ganz so arg bemerkbar machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.