Mörderraupen greifen Augsburg an

TodesraupeWer dieses Untier irgendwo findet sollte die Finger davon lassen da es bei vielen Menschen zu starken allergischen Reaktionen kommen kann.

Eigentlich ist das auftreten des Insekts nichts besonderes. Gerade nach dem warmen Sommer ist es durchaus normal das es vermehrt zu Insekten aller coleur kommen. Diese Sorte ist davon auch betroffen, oder anders dieses Vieh hat sich auch übermäßig vermehrt. Wie gesagt nichts besonderes gibts halt immer mal wieder. Vornehmlich trifft man die Raupen an Eichen an. Liegt ja auch nahe weil daraus irgendwann mal ein Eichenprozessionsspinner wird.

Aktuell verbreiten sie sich auch wieder in Bayern und „wandern“ in Richtung Augsburg. Also Achtung beim Waldspaziergang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.