Bombenalarm in Augsburg

Also das war so. Gestern war meine letzte Vorlesung (also für den Tag) im Informatik-Gebäude. Das ist recht geschickt weil man es von da nicht weit zur Haltestelle „Rotes Tor“ hat. Da ich gestern auch nen Handwerker der WBG erwartet hatte wollte ich ja fix zu Hause sein. Das heiß dann fix zur Haltestelle und mit der 3er in Richtung Wohnung. Dort angekommen musste man geschlagene 27 Minuten warten. (btw. normalerweise fahren die Trambahnen in dieser Zeit im 5 Minuten Takt). Grund war ein Bombenfund in der Halderstr., die Blogsburg berichtet vom Ort des geschehen. Dort musste ich nun lesen das ein (wahrscheinlich) pubertärer 15-jähriger seinen Rucksack entsorgen wollte und den einfach so vor die Synagoge gestellt hat.
Da frag ich mich doch erstens wie scheiße (vielleicht so)muss der ausgesehen haben und zweitens hätte der den denn nicht einfach in nen Müllkorb legen können, da wäre er wenigstens ordentlich entsorgt gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.